Webseite der Dorfgemeinschaft Silberbach
 
Bildergalerien
Samstag, 21.10.2017
Die Eger ist im Wellerthal mit Granitblöcken übersät Granitverwitterung entlang der Eger Die Eger führt Hochwasser Winter im Wellerthal Linksseitig der Eger führt der Weg an Granittürmen vorbei
Fakten
Geschichte
Der Hirschsprungfelsen
Das Kraftwerk Hirschsprung
Das Wellerthal
Als Wellerthal wird das Gebiet im Egertal zwischen Blumenthal und Neuhaus bezeichnet. Es hat seinen Namen von dem sächsischen Industriellen Johann Christoph Weller, der im 17. Jahrhundert etliche Hammerwerke an der Eger errichtete.
Die Landschaft wird geprägt durch die Eger, die in diesem Bereich sehr wenig Wasser führt. Kurz hinter Leupoldshammer entnimmt der Hirschsprungkanal der Eger das meiste Wasser und führt es ihr erst wieder beim Kraftwerk Hirschsprung zu. Das Flußbett ist übersät mit großen Granitblöcken, zwischen denen sich die Eger leise murmelnd ihren Weg sucht.
Das Wellerthal wird sowohl von Einheimischen als auch von auswärtigen Besuchern als hervorragendes Erholungsgebiet geschätzt. Durchwandert man die romantische Landschaft, fällt es schwer zu glauben, dass zur Blütezeit der Hammerwerke nach einer anonymen Chronik mehrere hundert Arbeiter beschäftigt gewesen sein sollen.
Leider wurde die Bewirtschaftung des alten Forsthauses im Wellerthal vor Jahren aufgegeben, aber wenn man noch eine halbe Stunde weiter geht kommt man über eine Brücke zum Gasthaus "Egerstau" in Neuhaus.
© 2013 Dorfgemeinschaft Silberbach
Impressum Disclaimer